Klostergarten - Kneippbecken - Barfußpfad

Der 2004 eingeweihte Klostergarten befindet sich hinter der Kirche und ist frei zugänglich. Er wird von kreuzförmigen Wegen in vier Bereiche geteilt, die mit Heilpflanzen-, Duftpflanzen-, und Blütengarten sowie biblischen Symbolpflanzen angelegt sind. Seine Mitte bildet ein Apfelbaum als Symbol der biblischen Verführung.


Kneippbecken

Ein Kneippbecken, nach der Idee von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897), der Wassertreten als einfache Methode zur Gesunderhaltung befürwortete, befindet sich zwischen Klostergarten und Mühlenteich. Das Kneippbecken wird vom artesischen Brunnen im Propsteihof gespeist, Das Wasser hat eine Temperatur von 12 Grad.

Barfußpfad

Zwischen dem Klostergarten und der Kneippanlage befindet sich ein Barfußpfad bestehend aus fünf Felder gefüllt mit Moos, Steinen, Sand, Ästen und Schafwolle. Die Kombination Klostergarten, Kneippbecken und Barfußpfad ist ideal zum Entspannen, Bewegen und Genießen. Natürlich bieten sich auch die Wiese und die Wege im Klostergarten zum Barfuß gehen an.

Der Barfußpfad wurde im Rahmen des Programms „Re-Start Lebendige Innenstädte in MV“ vom Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert.