Für einen Besuch des Klosters und in der Kloster- und Stadtinformation gelten die aktuellen Corona-Regelungen für Museen. Weiterlesen

____________________________________________________________________________

Herzlich Willkommen

Die gut erhaltene mittelalterliche Klosteranlage des ehemaligen Prämonstartenserinnen-Klosters liegt im Herzen der Stadt Rehna, die mit ihren Fachwerkhäusern, artesischen Brunnen und dem Radegasttal zum Rundgang einlädt. Die ehemalige Klosterkirche, der Kreuzgang, das Gästerefektorium und der Gerichtssaal der Klosteranlage sind Zeugnisse mittelalterlicher Baukultur. Die Gründungsurkunde des Nonnenklosters ist auf das Jahr 1237 datiert. Erfahren Sie mehr über eine mittelalterliche Frauenklostergemeinschaft im Herzogtum Mecklenburg, die dem Bistum Ratzburg und vom 14. bis zum 16. Jahrhundert dem Prämonstratenser-Orden angehörte. Erleben Sie einen spirituellen Ort, dessen Geschichte mit der Christianisierung des einstigen Slawenlandes begann und der, 300 Jahre später, im Zuge der Reformation säkularisiert und im 18. Jahrhundert an das Kurfürstentum Hannover verpfändet wurde. Heute sind die evangelische Kirchengemeinde, der Klosterverein und die Amtsverwaltung in der Klosteranlage ansässig und gestalten den Ort im Spannungsfeld zwischen Religion, bürgerlichem Engagement und regionaler Verwaltung.

Eintrittspreise

Erwachsene: 4,00 €       

ermäßigt: 3,00 € i     

Kinder unter 14 Jahren: Eintritt frei            

 

Führungsgebühr

Klosterführung: 4,00 € zzgl. Eintritt

Stadtführung: 1,50 €

Kloster- und Stadtführung: 6,00 € zzgl. Eintritt

Klostergartenführung: 4,00 €                

Gruppen unter 5 Personen: 40,00 €

Kloster- und Stadtinformation

Kirchplatz 1a

19217 Rehna

Tel.: 038872 - 52765

Fax: 038872 -52767

E-mail: info@kloster-rehna.de

 

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 10 - 17 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11 - 17 Uhr

Öffnungszeiten von November bis März

Dienstag bis Freitag: 10 - 16 Uhr

zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen