Martensmannfest

Lübeck - Schönberg - Rehna - Schwerin 

 11. und 12. November 2023

 

 

Das Martensmannfest wird in Rehna ab 14 Uhr bis spät in die Nacht gefeiert. Auch die Dauerausstellung "Prämonstratenserinnen in Rehna" und die Kunstausstellung "Poesie des Augenblicks" im Klostermuseum sind von 11 - 17 Uhr zu besichtigen.

 

Das Programm zum Martensmannfest finden Sie hier.

Download
Martensmann 2023.jpg
JPG Bild 7.9 MB

In der Hansestadt Lübeck belädt der Martensmann seine Kutsche mit einem 100-Liter-Fass Wein und macht sich auf den Weg in die mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin. Unterwegs hält er in Schönberg und Rehna. Die Schönberger begrüßen ihn mit einem Umzug durch die Stadt, die Rehnaer feiern das Ereignis bis spät in die Nacht. Am nächsten Tag geht die Reise weiter nach Schwerin, wo der Martensmann das Fass Wein an den Oberbürgermeister Rico Badenschier überreicht.

 

Weitere Informationen zur Geschichte dieser Traditionsveranstaltung finden Sie auf den Seiten der Stadt: 

https://www.stadtrehna.de/tourismus/martensmannfest.html

 

Der Martensmann ist auch Bestandteil des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Seit 1520 belegen Urkunden die Lieferung eines Fass Weins von Lübeck nach Schwerin durch den Martensmann. Der Brauch ist ein Symbol für die lebendige Bürgergesellschaft. Die Wiederaufnahme der Tradition nach der politischen Wende im Jahr 1991 und das Interesse der Bevölkerung in der wiedervereinigten Region zeigen die Bedeutung des Martensmanns als historische und zeitgenössische Identifikationsfigur. Der länderübergreifende Brauch verbindet seit 1991 Kommunen und Vereine aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. 

https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-deutschland/martensmann

 

Martensmannfest

Lübeck - Schönberg - Rehna - Schwerin 

 5. und 6. November 2022

 

Nach zweijähriger Unterbrechung geht der Martensmann wieder auf Reisen - von Lübeck nach Schwerin - und pflegt so die guten Beziehungen und eine uralte Tradition.

 

In der Hansestadt Lübeck belädt der Martensmann seine Kutsche mit einem 100-Liter-Fass Wein und macht sich auf den Weg in die mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin. Unterwegs hält er in Schönberg und Rehna. Die Schönberger begrüßen ihn mit einem Umzug durch die Stadt, die Rehnaer feiern das Ereignis bis spät in die Nacht. Am nächsten Tag geht die Reise weiter nach Schwerin, wo der Martensmann das Fass Wein an den Oberbürgermeister Rico Badenschier überreicht.

 

Für weitere Informationen zur Geschichte dieser Rehnaer Traditionsveranstaltung finden Sie auf den Seiten der Stadt verweisen: 

https://www.stadtrehna.de/tourismus/martensmannfest.html

 

Der Martensmann ist auch Bestandteil des immateriellen Kulturerbe der Unesco. Seit 1520 belegen Urkunden die Lieferung eines Fass Weins von Lübeck nach Schwerin durch den Martensmann. Der Brauch ist ein Symbol für die lebendige Bürgergesellschaft. Die Wiederaufnahme der Tradition nach der politischen Wende im Jahr 1991 und das Interesse der Bevölkerung in der wiedervereinigten Region zeigen die Bedeutung des Martensmanns als historische und zeitgenössische Identifikationsfigur. Der länderübergreifende Brauch verbindet seit 1991 Kommunen und Vereine aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. 

https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-deutschland/martensmann

 

Das Programm zum Martensmannfest in Rehna:


Diese Veranstaltung wird gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern