Weltgästeführertage


2012

Durch Tür und Tor

 

Mehr als 80 Gäste haben sich eingefunden 

und wollen mehr erfahren über die Geschichte der ehemaligen Klosteranlage. Die Fakten dazu erhalten sie von 

Simone Jürß. Sie führte die Besucher durch die historische Anlage, erzählt von der Gründungszeit des Klosters, zeigt bauliche Besonderheiten. . Der Weltgästeführertag stand 2012 unter dem Motto "Durch Tür und Tor". In kostenlosen Führungen erfahren Besucher mehr über Portale und Tore an Kirchen, Rathäusern und Klöstern und mittelalterliche Stadtmauern. 

 

Den ganzen Artikel lesen Sie hier:

2014

Feuer und Flamme

 

Einen Einblick in die Geschichte des Klosters bot der Klosterverein anlässlich des Weltgästeführertages unter dem bundesweiten Motto „Feuer und Flamme“ an. Die Klosterführer Simone Jürß und Martin Reininghaus nahmen 95 Besucher mit auf diese Tour. Dabei betonte Simone Jürß, dass es ohne Feuer und Flamme beispielsweise nie die Klosteranlage gegeben hätte. Reininghaus verdeutlichte, dass Begeisterung – also „Feuer und Flamme“ für eine Sache zu sein – auch heute eine wesentliche Antriebsfeder sein könne.

2016

Gründerzeit

 

Gut 60 Interessierte ließen es sich am gestrigen Sonntag nicht nehmen, zum Weltgästeführertag das Kloster Rehna zu besuchen und die Anlage unter dem bundesweiten Motto „Gründerzeit“ aus einem neuen Blickwinkel kennenzulernen.

 

Mehr dazu hier:



2017 findet im Kloster keine Führung statt.